Vortrag: “Der Einfluss arabischer Wissenschaften und Sprache auf unsere Kultur“

Alchemie, Alkohol oder Bohnenkaffee sind nur einige Wörter arabischer Herkunft, die wir in unserer Sprache wiederfinden. Um den Einfluss arabischer Wissenschaften und Sprache auf unsere Kultur geht es in einem Vortrag am Mittwoch, den 18. September 2019, um 19.00 Uhr, in der Meininger Stadt- und Kreisbibliothek. Im Vortrag stellt Dr. Iris Helbing bedeutende Wissenschaftler und Philosophen vor, die bahnbrechende Erfindungen machten oder Ideen hatten, die als Grundlage der europäischen Aufklärung gelten. “Dass viele Errungenschaften im Gebiet der Medizin, Mathematik, Nautik, Chemie, Astronomie u.a. auf arabische Wissenschaftler zurückzuführen sind, ist in Europa kaum jemandem bekannt. In einer historischen Epoche, die man “das dunkle Mittelalter” nennt, war die arabische Welt damit beschäftigt, bedeutende griechische Philosophen zu übersetzen und deren Gedanken weiter auszuführen bzw. als Grundlage für neue Ideen zu nutzen. Mit Ausbreitung der neuen Religion entwickelte sich ein mächtiges Reich und ein prachtvolles Zeitalter, dessen gemeinsame Sprache das Arabische war“, so die Historikerin Iris Helbing. Diplomatische Beziehungen zwischen dem arabischen und fränkischen Reich ermöglichten einen Kulturtransfer und Wissensaustausch, der bis in das Spätmittelalter durch die Präsenz der Araber in Andalusien anhielt. Bedeutende Kirchenmänner wie Thomas von Aquin schätzten arabische Philosophen und setzen sich intensiv mit den Inhalten dieser auseinander. Der Vortrag ist eine Veranstaltung des Eine-Welt Vereins Meiningen in Kooperation mit der Meininger Stadt- und Kreisbibliothek.

Wir freuen uns über eine Ankündigung der Veranstaltung und laden Sie herzlich ein!