Vortrag: Prophetengeschichten in Koran und Bibel am 19. Februar 2020!

In der Stadt- und Kreisbibliothek Meiningen wird am Mittwoch, den 19. Februar 2020, um 19.00 Uhr, ein Vortrag mit dem Titel „Prophetengeschichten in Koran und Bibel“ angeboten. In dem Vortrag von Iris Helbing-Soudan geht es u. a. um die Geschichten von Adam und Eva, Jacob, Josef, Moses und Aaron, Jonas und dem Wal, Marias Herkunft und die Geburt von Jesus. Die Erzählungen gibt es im Islam sowie wie im Christen- und Judentum.

„Abraham gilt als Stammvater der drei monotheistischen Weltreligionen, dem Judentum, Christentum und dem Islam. Dementsprechend kommt seine Geschichte in der Bibel und dem Koran vor. Doch nicht nur Abrahams Geschichte ist eine gemeinsame Geschichte der Christen und Muslime, sondern viele andere Personen und Ereignisse des Korans waren bereits bekannt. Der Koran baut darauf auf und spricht immer wieder von den Schriften, die Gott bereits zu den Menschen gesandt hatte. Die Religion des Islam, von der fast durchweg negativ berichtet wird, ist gar nicht so fremd, wie oft suggeriert wird“, macht Iris Helbing-Soudan, die Leiterin des Meininger Stadtarchivs, deutlich.

Aus diesem Grund werden im Vortrag am 19. Februar, um 19.00 Uhr, in der Meininger Bibliothek, die Gemeinsamkeiten im Christentum, Judentum und dem Islam dargestellt. Aber eben auch die kleinen Unterschiede in den Geschichten, die nachhaltige Folgen haben können, wie zum Beispiel der kleine Unterschied in der Geschichte von Adam und Eva. Veranstaltet wird der Vortrag vom Bündnis für Demokratie und Toleranz im Rahmen der “Islam-Themenreihe” und in Kooperation mit der Stadt-und Kreisbibliothek Meiningen.